Alpenüberquerung Ötzi mit Gepäcktransport


Beschreibung

Alpenüberquerung Ötzi mit Gepäcktransport

Auf den Spuren von Ötzi-  die komfortable Alpenüberquerung!

 

Früher glaubte man, dass die Alpen vor der Römerzeit kaum begangen wurden. Heute weiß man, dass schon die Steinzeitmenschen geschickt gewählte Wege über die Alpen kannten. Archäologische Funde beweisen, dass diese Ötzis dabei möglichst bequeme und nicht zu hohe Übergänge nutzten. Diese Urwege wurden bis in das Mittelalter verwendet und so brachten etwa die  Bauern von Samnaun auf solchen Wegen ihre Zinsgelder zum Kloster Marienberg im Vinschgau. Begleiten Sie uns auf wunderschönen, einsamen Urpfaden abseits der großen Karawanenstraßen über die Alpen. Ein Tipp für genussvolles Wandern mit komfortabler Übernachtung in Gasthöfen und Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft.              


Leistungen

  • Bergführer
  • 5 x Übernachtung/HP im Hotel/Gasthof
  • Taxitransfers
  • Seilbahnfahrt
  • Gepäcktransport (1 handliches Gepäckstück max. 10 kg)
  • Rücktransfer

 


Allgemeine Infos zur reise

Unterbringung:
Diese Tour ist eine Komforttour, d. h. Sie sind in Pensionen oder in Hotels untergebracht. In der Regel sind es Doppelzimmer, in Ausnahmefällen auch Dreibettzimmer oder Appartements mit zwei Schlafzimmern und einem gemeinsamen Badezimmer. Auf Anfrage sind Einzelzimmer sofern verfügbar möglich: Aufpreis pro Nacht 28,00 Euro.  Leider können wir nicht immer für jedes Einzelzimmer ein eigenes Bad garantieren.


Guter Rat ist nicht teuer!
Aus Erfahrung wissen wir, dass eine Wochentour in den Bergen für viele Wanderer eine große Herausforderung ist. In den letzten Jahren hat die Nachfrage vor allem bei den Alpenüberquerungen enorm zugenommen. Leider müssen unsere Bergführer immer wieder feststellen, dass nicht jeder ausreichend vorbereitet ist und die Anforderungen einer solchen Tour unterschätzt. Bedauerlicherweise
müssen einige Wanderer die Tour dann abbrechen oder einzelne Etappen mit dem Taxi zurücklegen. Wenn Du bislang noch nicht mehrtägig in den Bergen unterwegs warst, empfehlen wir Dir als Vorbereitung eine unserer dreitägigen Touren zum Reinschnuppern


Verpflegung:
In den Unterkünften werden wir reichhaltig (Halbpension) verköstigt. Es ist auch vegetarische Verpflegung möglich (bitte bei Buchung, spätestens zwei Wochen vor Tourenstart angeben). Unterwegs haben wir oftmals einladende Einkehrmöglichkeiten oder Sie können sich am Morgen ein Lunchpaket (kostenpflichtig) zusammenstellen lassen. Deshalb reicht es  aus, wenn Sie für den Tourenstart genügend zu Trinken und einen kleinen Snack (Energieriegel) für zwischendurch mitnehmen. An den folgenden Wandertagen informiert Sie Ihr Guide.


Zusatzkosten:
Nach persönlichem Bedarf ca. € 25.- pro Tag für Getränke, Rucksackproviant, etc.


Anreise PKW:
Mit dem Auto von Kempten (Allgäu) auf der B 19 bis Oberstdorf - Kreisverkehr rechts Richtung
Kleinwalsertal B 12 - Straßenverlauf folgend bis Hirschegg/gegenüber dem Walserhaus/Tourismusamt

 

Was bedeutet Komforttour

Die Alpenüberquerung Ötzi ist eine unserer Komforttouren mit Übernachtung im Hotel bzw. Pension, zusätzlich ist hier ein Gepäcktransport dabei. Was bedeutet das genau? Wir wandern vom Kleinwalsertal bis nach Italien/Südtirol und überqueren auf unserem Weg hohe Bergpässe, erleben die spannenden Alpenübergänge von Nord nach Süd in ihrer ganzen Vielfalt und übernachten jeden Abend in einem gemütlichen Bett im Doppelzimmer in einer kleinen Pension bzw. Hotel. Auf Wunsch können Sie je nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis ein Einzelzimmer buchen. Zusätzlich bietet die Alpenüberquerung Ötzi einen Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft. Sie wandern tagsüber sorglos einzig mit Ihrem Tagesrucksack, der nur mit Trinkflasche, Tourenverpflegung, Sonne- und Regenschutz befüllt kein großes Gewicht hat. Abends wartet bereits Ihr Gepäck, welches Sie in einer handlichen Reisetasche verpackt bei uns abgegeben haben und Tag für Tag mit von uns organisierten Taxis befördert wird. Nach einer schönen Dusche wird gemeinsam in der Gruppe im Gasthof zu Abend gegessen und der Tag klingt gemütlich aus. Am Ende der Tour reist die Gruppe gemeinsam im Reisebus ins Kleinwalsertal zurück. Die Tour bietet den Komfort einer Standortwoche, beinhaltet aber trotzdem den Tourencharakter des
"Unterwegsseins" - denn der Weg ist unser Ziel!


Tourenbeschreibung

Montag:

Nach der Begrüßung und der Gepäckabgabe fahren wir gemeinsam mit dem Bus bis nach Mittelberg, wo wir zu unserem ersten Anstieg durch das Gemsteltal zur hinteren Gemstelhütte (1.320 m) und zur oberen Gemstelhütte (1.694 m) starten.  Nach einer kurzen Rast Aufstieg über den Gemstelpass zur Widdersteinhütte auf 2.009m. Nach einer weiteren Pause steigen wir nach Hochkrumbach ab. Von dort fahren wir im Taxi weiter nach Zug (1.511 m), wo wir unsere erste Nacht verbringen werden.


Höhenunterschied: bergauf  800 m | bergab  300 m

Gehzeit: ca. 4 Std.

Dienstag:

Gegen 9 Uhr starten wir unsere Tagesetappe ab Zug mit einem Anstieg zum Stierlochjoch auf 2011m. Von hier folgt ein kurzer Abstieg zur Ravensburger Hütte auf 1948m. Nach einer ausgiebigen Rast machen wir uns auf zum großen Abstieg dieses Tages. Vorbei am Spullersee und über den bösen Tritt hinab durchs Spreubachtal nach Danöfen (1050m) im Klostertal. Ab dort Taxifahrt zum Gasthof Kristberg auf 1430m.


Höhenunterschied: bergauf  500 m | bergab  1000 m

Gehzeit: ca. 5 Std.

Mittwoch:

Ab 6:30 Uhr Frühstück, um 7:30 Uhr Abfahrt mit der Kristbergbahn ins Silbertal. Taxifahrt zur Gaflunalpe auf 1.360 m im Silbertal. Aufstieg über die Freschalpe, vorbei am Langer See zum Silbertaler Winterjöchle auf 1945m. Weiterer Aufstieg durchs Schönverwalltal zur Heilbronner Hütte, 2308m. Nach einer ausgiebigen Pause steigen wir über die Verbellaalpe ab zum Zeinisjoch auf 1822m. Kurze Busfahrt nach Galtür, 1584m.


Höhenunterschied: bergauf  1000 m | bergab  500 m

Gehzeit: ca. 6-7 Std.

Donnerstag:

Ab Galtür mit dem Taxi über Ischgl ins Fimbatal bis zur Gampenalpe 1975m. Aufstieg zur Heidelberger Hütte 2264m und weiter über den Fimbapaß 2608m. Der Abstieg erfolgt durch das Val Sinestra nach Vna 1630m.


Höhenunterschied: bergauf  600 m | bergab  1000 m

Gehzeit: ca. 7 Std.

Freitag:

Ab 8.00 Uhr Frühstück, um ca. 9 Uhr starten wir mit dem Taxi nach Sur En (1.200 m). Durch das Uina Tal Anstieg auf den Schlinigerpass. Über die Sesvenna Hütte Abstieg nach Schlinig.


Höhenunterschied: bergauf  850 m | bergab  600 m

Gehzeit: ca. 5 Std.

Samstag:

Rücktransfer ins Kleinwalsertal - Ankunft im Kleinwalsertal ca. 14.00 Uhr.


Termine und Preise

Termine Preise Verfügbarkeit
13.08.2018 - 18.08.2018 1065,00€ viele
20.08.2018 - 25.08.2018 1065,00€ ausgebucht
27.08.2018 - 01.09.2018 1065,00€ viele
03.09.2018 - 08.09.2018 1065,00€ 1 Platz verfügbar
10.09.2018 - 15.09.2018 1065,00€ 1 Platz verfügbar
17.09.2018 - 22.09.2018 1065,00€ viele
24.09.2018 - 29.09.2018 1065,00€ viele
01.10.2018 - 06.10.2018 1065,00€ viele

Die Preise, verstehen sich pro Person

6 Tage von Montag bis Samstag

Mindestteilnehmerzahl ab 5 Personen. 


Karte